JANZZon! Die einzigartige, mehrsprachige und umfassendste Ontologie. Weltweit.

Über das JANZZjobsAPI können Sie die SaaS-Lösung JANZZon!, die heute grösste, mehrsprachige enzyklopädische Wissensdatenbank im Bereich Occupation Data (insbesondere Berufe, Berufsklassifikationen, Fähigkeiten/Kompetenzen, Ausbildungen/Qualifikationen etc.) für Ihre Anwendungen nutzen.

JANZZon! eignet sich u.a. hervorragend für Anwendungen in den Bereichen:

  • Berufs- und Ausbildungsinformationssysteme
  • (Job-/Skills-) Matching Engines
  • CV-Parser und CV-Datenbanken
  • ATS, CRM, ERP und weitere Anwendungen im Bereich Personalbeschaffung
  • Jobportale inkl. sozialer Netzwerke, Karriereseiten und Aggregatoren
  • Anwendungen im Bereich staatlicher Arbeitsmarkt- und Vermittlungsmassnahmen
  • Statistische Analyse- und Modellierungswerkzeuge
  • Volltext Analyse- und Suchwerkzeuge

Mit der bereits extrem grossen Anzahl polydirektionaler Konzepte schafft JANZZon! einzigartige kontextuelle Zusammenhänge und ermöglicht bisher unbekannte und intelligente Möglichkeiten in den Bereichen:

  • Datenanreicherung und Verschlagwortung inkl. Kontext und (syntaktische und/oder inhaltliche) Anfragevervollständigung für Volltextsuchen und CV-Parser
  • Mehrsprachiges, semantisches Job- und Skills-Matching
  • Automatische Zuordnungen von und zwischen unterschiedlichen Klassifizierungssystemen
  • Nutzung komplexer, auch unstrukturierter Daten im Bereich Gap Analysen und Benchmarking
  • Vielseitige Auswertungen und Anwendungen in den Bereichen Statistik, Daten Modellierung sowie Big Data.

Mit JANZZon! wird aus Ihren Big (Occupation) Data endlich Smart Data.

Ausgesuchte Kennzahlen JANZZon!

Bisher in die Entwicklung investierte Stunden>170’000
Verfügbare Sprachen (in Arbeit oder abgeschlossen)9 (2018)
Deutsch (Mastersprache)
Deutsch (Schweiz)
Deutsch (Österreich)
Englisch
Französisch,
Italienisch
Spanisch
Portugiesisch
Niederländisch
Arabisch
Norwegisch (Bokmål)
Norwegisch (Nynorsk)

40 (bis 2019) inklusive
Russisch
Chinesisch
Japanisch
Türkisch
Hindi

Anzahl Konzept-Graphs> 1,52 Millionen
Anzahl Konzepte Berufe/Tätigkeiten> 130’000
Anzahl Konzepte Kompetenzen/Fähigkeiten> 200’000
Anzahl Konzepte Spezialisierungen> 19’000
Anzahl Konzepte Funktionen> 14’000
Anzahl Konzepte Soft Skills/Soziale Fähigkeiten> 17’500
Anzahl Ausbildungen/Qualifikationen> 22’000
Anzahl Knoten, Relationen und Beziehungen> 250 Millionen
Anzahl Begriffe (alle Sprachen)> 52 Millionen
Standard Klassifikationen (in Arbeit oder abgeschlossen)70
ESCO
ISCO-08
BO&C
BRC 2014
ASOC/NES
ASCO
AMS/BIS
KldB 2010
O*NET
DISCO II
ROME V3
ISCED
CNO-11
CP 2011
CPP 2010
STYRK 08
SBN2000N
SSOC 2015
NACE
NCO-2004
LinkedIn skills

Anzahl Occupation Classes7

Private Ontologien in Verbindung mit JANZZon!

Innerhalb von JANZZon! bestehen verschiedene Möglichkeiten Ihre ganz individuellen Bedürfnisse und Anfoderungen einfach, kosteneffizient und nachhaltig abzudecken. So lässt JANZZon! zu, dass auch spezifische «private Ontologien» aufgebaut und integriert werden können. Aber auch einfach für Sie wichtige Begriffe können eingepflegt, regelmässig aktualisiert und unterhalten werden (z.B. organisationsspezifische Funktionen, Produktbezeichnungen und -versionen, Abkürzungen, Zertifizierungen und Diplome, spezielle Thesauri etc.).

Zusätzlich ist es möglich die Verwendung, Priorisierung und den Kontext bestimmter Konzepte zu beeinflussen. So lassen sich z.B. länder-, firmen- oder sprachspezifische Beschreibungen (Descriptions) von Begriffen nutzen, aber auch spezielle Schreibweisen oder bevorzugte Begriffe (Prefered terms) wie z.B. Berufsbezeichnungen wie Schreiner/-in oder je nach Gebiet Tischler/-in in Ihren Anwendungen als Standardvorgabe definieren.
Auch sind z.B. gegenüber den in JANZZon! standardisierten Occupation Classes (OC 1 – 7) und ihren Gewichtungen und Relationen abweichende Lösungen nach Ihren Vorgaben möglich.

Build or buy?
Vorteile und Gründe für den Einsatz von JANZZon! als Cloud-Lösung.

Eine immer wiederkehrende und auch wesentliche Frage im Bereich Taxonomien und Ontologien lautet, ob eine eigene Ontologie aufgebaut und unterhalten werden soll oder ob es Sinn macht, eine solche zu einem Zeitpunkt zu kaufen oder einfach nur zu «nutzen». Diese Fragestellung ist nicht nur für Unternehmen relevant, die bereits versucht haben eine eigene Ontologie aufzubauen, diese aber durch fehlendes Fachwissen nicht mehr weiterentwickeln oder z.B. mangels Ressourcen und/oder finanziellen Mitteln nicht länger unterhalten konnten. So sind in den letzten Jahren global hunderttausende von mehr oder weniger umfangreichen und oft sehr teuren «Digital Graveyards» im Bereich Berufsdaten entstanden. Einmal gekaufte Ontologien sind mehrheitlich schon am gleichen Tag bereits wieder veraltet und nicht mehr aktuell. Vor allem wenn sie extrem heterogene und dynamische Wissensgebiete, wie z.B. Berufsdaten abdecken sollen. Die meisten Lösungen sind zudem nicht einmal z.B. für zeitgemässe Anwendungen wir z.B. Job- und/oder Skills-Matching geeignet.

Darum sprechen in fast allen Fällen alle Gründe für eine Lösung wie JANZZon! Mit JANZZon! setzen Sie auf eine sichere, nachhaltige und kosteneffiziente Cloud-Lösung, die Ihnen trotzdem fast alle Optionen für die gewünschten Anwendungen und Einsatzgebiete ermöglicht. Zudem profitieren Sie vom «Wisdom of crowds», von den vielen anderen Nutzern von JANZZon! in unterschiedlichen Sprachen, Branchen und Fachgebieten. Die Ontologie durch ständige Anreicherungen und Updates aus der einzigartigen Kombination der Mechanical-Turk-Methode und aktuellen Maschine-Learning-Ansätzen ergänzt. Ohne selbst dafür meist umfangreiche Ressourcen bereitstellen zu müssen. Alles innerhalb klar strukturierter Preispläne und abgestimmt auf das Volumen und den Umfang Ihrer Nutzung.

Nachfolgend finden Sie typische Anwendungsbeispiele unserer SaaS-Lösung JANZZon! Natürlich sind noch weitere, bisher nicht umgesetzte Funktionen und Anwendungen möglich. Gerne prüfen wir neue Ideen und Einsatzgebiete gemeinsam mit Ihnen.

JANZZon! Anwendungsbeispiel 1: Webportal für Karrierevideos

Verbesserung der (mehrsprachigen) Such- und Matchingfunktionen eines Webportals  für Karrierevideos

Ausgangssituation
Eine Webportal mit Videoprofilen von Berufstätigen verschiedener Bereiche für mehrheitlich junge Nutzer, die sich über einen bestimmten Beruf oder weitere Karrieremöglichkeiten genauer informieren möchten, benötigte Verbesserungen in der Suchfunktion und Matchingfunktionen vor allem auch im Bereich Datenanreicherung, Synonyme und verwandte Suchbegriffe/Berufe/Konzepte. Sprachübergreifende Funktionen waren zudem bisher auch nicht möglich.

Verbesserungsmöglichkeiten durch JANZZ.technology
Mit einer einfachen Anbindung via JANZZrestAPI wurde eine nachhaltige Verbesserung der Such- und Matchingmöglichkeiten z.B. durch erweiterte Nachschlagefunktion und Ergänzung der gesuchten Berufsdaten und -begrifflichkeiten durch Synonyme, verwandte Berufe und Tätigkeiten sowie Übersetzungen der Begriffe aus der umfassenden Ontologie von JANZZon! in Echtzeit erreicht. Im Moment stehen bei JANZZon! 8 Sprachen zur Verfügung. Im Verlauf der nächsten 3 Jahre sollen ca. 30 weitere Sprachen u.a. Chinesisch, Arabisch und Russisch hinzukommen.

Lösung und Methodik

  • Durch detaillierte Besprechungen mit den Projektverantwortlichen war eine klare Konzeptualisierung des Prozesses möglich und Aspekte mit dem grössten Verbesserungspotenzial konnten einfach identifiziert werden.
  • Das Datenanforderungsprotokoll (request protocol) für die JANZZrestAPI wurde erstellt und in sehr kurzer Zeit implementiert.

Erreichte Leistungen und Resultate für den Kunden
In Qualität und Aussagekraft substantiell verbesserte (semantische) Such- und Matchingergebnisse inkl. verwandte Begriffe und Konzepte, welche mit herkömmlichen Volltextfunktionalitäten und den bekannten Matching-Engines nicht hätten erreicht werden können. Stabile und kostengünstige Anbindung via JANZZrestAPI für Echtzeitabfragen, welche sich auch hinsichtlich Performance von grossen Quantitäten an Datenbankabfragen bewährt hat. Zudem garantiert die Anbindung an JANZZon! eine für den Kunden jederzeit hochaktuelle Datenqualität durch den systematischen Unterhalt und den kontinuierliche Ausbau durch JANZZ.technology. Mögliche zukünftige Anwendungen von JANZZon! könnten im verbesserten semantischen und wiederum mehrsprachlichen Matching der bestehenden Video Tags (Semantischer Abgleich der Videoverschlagwortungen) liegen.

JANZZon! Anwendungsbeispiel 2: Semantische Suche

Verbesserte semantische Suche durch umfangreiches Kontext- und Hintergrundwissen

Im Gegensatz zur konventionellen Volltextsuche verwendet die semantische Suche mit Hilfe von JANZZon! umfangreiches Kontext- und Hintergrundwissen, um passende Datensätze zu ermitteln und solche herauszufiltern, welche die meisten herkömmliche Suchmaschinen fälschlicherweise als geeignet einstufen.

Mit Hilfe des umfangreichen Kontextwissens von JANZZon! werden z.B. anstelle des Suchbegriffs «Kenntnisse von Funds of Funds» auch «Kenntnisse von Dachfonds» gefunden oder dass es sich bei «Microsoft Word» auch um «Textverarbeitung» oder «Büroanwendungssoftware» handelt. Zudem werden bei Suchabfragen auch Synonyme und falls gewünscht, auch Bezeichnungen und Begriffe aus anderen Sprachen miteinbezogen. So erscheinen neben dem «CEO» auch z.B. «Geschäftsführer/-in», «Geschäftsleiter/-in», «Managing Director» etc. aber keine Fehltreffer wie z.B. «Assistentin des CEO» oder «Sekretärin des Geschäftsführers» etc.

Die Ergebnisse und die Präzision von semantischen Such- und Matchingprozessen sind vom Umfang und Tiefe, aber natürlich auch von der Qualität und Vollständigkeit des verwendeten Kontext- und Hintergrundwissens, bzw. der verwendeten Ontologie abhängig.
Ein umfangreiche und vielschichtige Ontologie wie JANZZon! deckt aber vor allem auch den «echten Alltags-Sprachgebrauch» der Nutzer in den verschiedenen Anwendungen, Branchen und Sprachen ab. Ohne diese, grösstmögliche Abdeckung auch mitunter sehr «kreativen Begrifflichkeiten» der Benutzer kann eine Ontologie über einen längeren Zeitraum nicht erfolgreich bestehen. So wurden in den letzten Jahren z.B. aus einem «Mitarbeitenden für Kopien und Archiv» ein «Executive Document Manager» oder aus der «Reinigungsfachkraft» auch einmal eine «Raumveredlerin», um nur einige seltsame Auswüchse heutiger Job- und Berufsbeschreibungen zu nennen.

Zudem wurden in den letzten Jahren sehr viele, auch traditionelle Berufe z.B. mit allenfalls zeitgemässeren, aber oft im Sprachgebrauch sperrigen und daher kaum benutzten neuen Benamsungen versehen. Darum müssen auch weiterhin häufig benutzte herkömmliche Begriffe wie z.B. «Metzger/-in» oder «Krankenschwester» und nicht nur «Fleischfachleute» oder «Pflegefachfrau» erkannt werden. Da JANZZon! auch zu einem grossen Teil über die tausenden von Eingaben echter User und in Abstimmung mit Quellen, wie z.B. reale Stellenangebote in allen Branchen, Sprachen und Regionen oder CV’s von Stellensuchenden gefüttert wird, ist eine grösstmögliche Aktualität und Alltagstauglichkeit in den Such- und Matchingvorgängen garantiert.
Da aber auch extrem umfangreiche Ontologien wie JANZZon! natürlich nie ganz vollständig alle Begrifflichkeiten, Branchen und Sprachen abdecken können, setzen wir in spezifischen Fällen auch klassische Suchmechanismen im Bereich Volltext ein.

Die Strukturierung, der kontinuierliche Ausbau und Unterhalt sowie die Pflege und Verfeinerung solcher hochkomplexer Ontologien wie JANZZon! erfordert den Umgang mit speziellen, für Experten ausgelegte Werkzeuge wie z.B. Ontologieeditoren und setzen langjährige Erfahrung und Know-how im Bereich der Wissensmodellierung voraus. Da solche, meist langjährigen und aufwendigen Arbeiten selten durch eigene Ressourcen abgedeckt werden können, bietet JANZZon! mit seiner Cloud-Lösung und seinen vielen individuellen Anpassungsmöglichkeiten bis hin zu vollständig privaten Ontologieteilen, die optimale und kosteneffiziente Lösung auch für Ihre Such- und Matchinganwendung.

Einige Schlüsseleigenschaften von JANZZon!

  • Semantische, sprachsensitive Anfragevervollständigung. Herkömmliche Suchmaschinen bieten meist nur eine syntaktische Anfragevervollständigung, JANZZon! ist in der Lage dank semantischem Kontextwissen auch inhaltliche Anfragevervollständigungen anzuzeigen.
  • Berücksichtigung von Synonymen, unterschiedlichen Schreibweisen (z.B. ss vs. ß etc.) Abkürzungen, Ober- und Unterbegriffen (Parent- und Child-Konzepte) und Begriffsassoziationen (z.B.Same but different» oder «Part equivalent» etc.).
  • Performante Volltextsuche alsv «fall back». Für den Fall dass JANZZon! kein relevantes Kontextwissen zur Verfügung stellen kann.
  • Intelligente Gewichtung von Begriffen und Konzepten z.B. mittels Occupation Classes (aktuell OC1 – OC7). Strukturelle Informationen werden genutzt, um Vorkommen der Suchbegriffe in unterschiedlichen Bereichen des Datensatzes und in unterschiedlichem Kontext z.B. zum gesuchten Beruf unterschiedlich zu gewichten.
  • REST-basierte Webservice Schnittstellen.
  • Etc.

Anpassungsmöglichkeiten
JANZZon! kann bei Bedarf auch flexibel und auf die individuellen Anforderungen spezifischer Anwendungen angepasst und im Zusammenspiel mit JANZZsme! erweitert werden. Um noch einen besseren Überblick über die überzeugenden Vorteile semantischer Suche Mittels JANZZon! zu erhalten, fordern Sie unser Whitepaper «Keyword vs. ontology based, semantic Matching»  (nur in Englisch verfügbar) an.

Für weitere Auskünfte, konkrete Offerten oder POC’s, individuelle Produktdemonstration oder für eine Kopie unseres Whitepapers «Keyword vs. ontology based, semantic Matching» kontaktieren Sie uns direkt per E-Mail oder benutzen Sie das Kontaktformular.